Überaktive Blase was ist das?

Für das Krankheitsbild der überaktiven Blase werden zahlreiche Begriffe verwendet. Häufig ist von einer Overactive Bladder (OAB) oder von einer Reizblase die Rede.

Um eine überaktive Blase handelt es sich – nach Definition der Internationalen Kontinenzgesellschaft (ICS), wenn

  • gehäufter Harndrang (über Tag und in der Nacht) auftritt,
  • keine anderen Ursachen (z. B. eine Harnwegsinfektion) zugrundeliegen.

Bei der überaktiven Blase handelt es sich also um eine Ausschlussdiagnose. Das heißt, die Diagnose ergibt sich aus dem schrittweisen Ausschluss aller anderen möglichen Erkrankungen mit den gleichen Symptomen. Dementsprechend sind Untersuchungen notwendig, um das Beschwerdebild abgrenzen zu können und die Diagnose zu sichern.

Wichtigster Punkt hierbei ist das Anamnesegespräch. In diesem erfährt der Arzt die Vorgeschichte des Patienten und kann sich ein umfassendes Bild zu seiner Krankheitsgeschichte machen. Bereiten Sie sich im Vorfeld in Ruhe auf das Arztgespräch vor.

Toilette
Weiterführende Untersuchungen können sein:
  • eine Urindiagnostik zum Ausschluss eines Harnwegsinfektes
  • eine Ultraschalluntersuchung der Harnwege (Blase, Nieren, Restharnmessung)
  • eine Tastuntersuchung bzw. Ultraschalluntersuchung der Prostata (bei Männern)
  • eine Blasenspiegelung, um z. B. entzündliche Veränderungen der Blasenschleimhaut zu erkennen
  • eine Urodynamik (Information über Blasenkapazität, Blasendruck und das Zusammenspiel zwischen Blasen- und Schließmuskel)
Familie

Um den Arzt bestmöglich dabei zu unterstützen, die für Sie richtige Therapie zu finden, ist es hilfreich, wenn Patienten ein Blasentagebuch führen. Darin werden alle Toilettenbesuche (mit Wasserlassen) über mindestens 48 Stunden protokolliert.

Dazu gehören: das Urinvolumen, d.h die Menge des ausgeschiedenen Urins, und die Menge an Getränken, die man in dieser Zeit zu sich genommen hat.

Zudem können Sie sich auf den ersten Arztbesuch und das damit verbundene Anamnesegespräch gut vorbereiten. Dafür finden Sie auf dieser Website einen Leitfaden, mit dem Sie im Vorfeld viele wichtige Informationen für den Arzt sammeln können.

Diese sind für den Arzt wichtig, um das weitere Vorgehen zu erleichtern. Lassen Sie Ihre Blase nicht weiter Ihr Leben bestimmen. Übernehmen Sie wieder die Kontrolle.

Finden Sie Ihren Arzt!

Mit der Arztsuche können Sie einen spezialisierten Arzt in Ihrer Nähe finden. Er kann Ihnen bei der Behandlung Ihrer überaktiven Blase helfen.

zur Arztsuche